5. Reha-Fachkonferenz im BFW 

Anlässlich des „Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung“ haben der Bürgerbeauftragte des Landes M-V und die Arbeitsagentur Stralsund zur 5. Reha-Fachkonferenz am 29. November 2017 in das Berufsförderungswerk Stralsund eingeladen. Die geladenen Gäste, darunter Vertreter von Unternehmen und Organisationen sowie aus Politik und Verwaltung, wurden zunächst von BFW-Geschäftsführer Klaus Mohr begrüßt.

Anschließend gaben die Referenten, der Präsident des Landesarbeitsgerichts M-V Alfried Kampen und der Psychologe Jens Nieswandt der Uhlenhaus®-Gruppe, vertiefende Einblicke in das Thema „SUCHT sucht Lösung! Suchterkrankungen im Arbeitsverhältnis“. In einer abschließenden Podiumsdiskussion, die vom Bürgerbeauftragten des Landes Matthias Crone moderiert wurde, konnten aus dem Publikum konkrete Fragen zur Suchtproblematik im beruflichen Alltag gestellt werden. Die Referenten sowie Vertreter der Arbeitsagentur Stralsund standen Rede und Antwort. 

IHK zu Rostock ehrt Prüfungsbeste

Der jüngste und die älteste Beste, die in den vergangenen Jahren jemals von der IHK zu Rostock ausgezeichnet worden sind, haben am 12. Oktober gemeinsam auf einer Bühne gestanden. Zusammen mit 55 anderen Absolventen des diesjährigen Prüfungsjahrgangs erhielten Diemut Anja Brenneisen (57) aus dem BFW Stralsund und Norman Lück (19) aus Rostock bei der IHK-Bestenehrung in der Rostocker Nikolaikirche ihre Zeugnisse. Aber auch Brunhild Heideck (KBM 07/15), Andrea Schütze ( KTF 07/15), Tim Bandosz (ITW 07/15), Marvin Müller (EGS 02/15) und Enrico Schudlik (Famo 02/16) aus Stralsund und Gabriele Kühl (bbU-Reha 08/15) aus Rostock gehörten zu den Besten. Herzlichen Glückwunsch!

 

Dritter Berufsinformationstag im BFW Stralsund

Gestern fand der dritte Berufsinformationstag im BFW Stralsund statt. Es war eine gelungene Veranstaltung rund um die berufliche Neuorientierung. Vorgestellt wurde eine breit gefächerte Palette von Umschulungen im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich.  Im Vordergrund stand der persönliche Austausch zwischen Interessierten und Experten des Berufsförderungswerkes. Zu den Themen berufliche Rehabilitation, Bildungsgutschein etc. konnten persönliche als auch konkrete Fragen erörtert werden.

Weiterhin bieten wir Ihnen regelmäßig stattfindende Informations-veranstaltungen im BFW an. Die Termine erfahren Sie auf unserer Homepage www.bfw-stralsund.de oder telefonisch unter Telefon 03831 23-2417.  

Aktionswoche "Barrierfrei" in der Hansestadt Stralsund

Anlässlich der Aktionswoche „Barrierefrei“ in der Hansestadt Stralsund waren gestern Schüler und Erwachsene mit und ohne Behinderung zu Gast im BFW Stralsund, um sich sportlich zu betätigen. Hierfür wurden ein Rollstuhl-Parcours und verschiedene Sportarten, wie Rollstuhl-Rugby, -Fechten, -Badminton etc. in der Sporthalle aufgebaut und gespielt. Außerdem bot die Feuerwehr Niepars ein buntes Rahmenprogramm. Am Donnerstag sind wir mit einem Informationsstand auf dem Alten Markt vertreten.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR

 

Kinder aus Weißrussland zu Besuch im BFW

Bereits zum 12. Mal jährt sich der Besuch der Kinder aus Tschernobyl im August auf dem BFW Gelände in Stralsund. In Zusammenarbeit mit Frau Deutscher, Initiatorin des Tschernobyl-Hilfe Stralsund e. V., verleben 40 hilfebedürftige Kinder zwischen 8 und 12 Jahre mit ihren Betreuern aus Weißrussland ihren Sommer spielend und vor allem erholend am Strelasund. Die Unterbringung erfolgt teils in Zelten und teils in der Sporthalle. Die Mahlzeiten werden während der ersten Woche von der Kantine des Berufsförderungswerkes gestellt. Dank zahlreicher Sponsoren aus der Umgebung ist auch in der restlichen Zeit für das leibliche Wohl der Kinder gesorgt.

Die Kinder aus Tschernobyl profitieren ca. ein ¾ Jahr von diesem 4-wöchigen Aufenthalt in Stralsund. Um dies zu ermöglichen, ist der Verein auf Spenden angewiesen
(Spendenkonto: Sparkasse Vorpommern IBAN DE94150505000100058540).

Wir wünschen einen erholsamen Aufenthalt!

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR

Besuch der Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung im Berufsförderungswerk Stralsund

Im Zuge ihrer Sommertour durch M-V stattete Ministerin Stefanie Drese dem BFW Stralsund einen Besuch ab. Das BFW ist ein bekannter sozialer Dienstleister im Bereich der beruflichen Rehabilitation und Integration Erwachsener. Nach einem kurzen Mittagessen führte Geschäftsführer Klaus Mohr die Ministerin durch verschiedene Ausbildungsbereiche. Im Bereich der kaufmännischen Ausbildung informierte sich Frau Drese über die Umschulung von angehenden Kaufleuten für Büromanagement. Herr Mohr verwies darauf, dass durchschnittlich 70 % der BFW-Absolventen in eine sozial-versicherungspflichtige Beschäftigung vermittelt werden können. In diesem Zusammenhang unterstrich er die intensive individuelle Betreuung der Rehabilitanden durch multiprofessionelle Teams. Die Ministerin zeigte sich beeindruckt vom BFW-Konzept und stellte in nächster Zeit den Besuch des Hotels Rügenblick in Aussicht.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | BLITZ | ZAS

 

Ausstellungseröffnung im BFW

Eine neue Bilderausstellung wurde in den Räumen des Berufsförderungswerkes Stralsund eröffnet. Die Ausstellung zeigt Bilder der beiden Künstlerinnen Diana Uhlig und Bianca Heike Reinbold.

Die Zwillingsschwestern aus Süddeutschland sind Autodidakten. Von abstrakter Kunst bis hin zu Portraitbildern bietet die Ausstellung eine Vielfalt an verschiedenen Stilrichtungen. So vermitteln sie einem täglich eine neue Perspektive.

Die Ausstellung ist öffentlich und noch bis September 2017 zu besuchen. Bei Interesse wenden Sie sich gern an Tel. 03831 23-2603.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | BLITZ

Einblicke ins BFW Stralsund

Projektpräsentation der Immobilienkaufleute 02.16

Am 05.07.2017 präsentierten zwei angehende Immobilienkaufleute des Jahrganges 02.16 in Anwesenheit der Vertreter der Hansestadt Stralsund erfolgreich ihre Projektarbeit. Die Präsentationen zum Exposee beinhalteten die Vorstellung eines Grundstücks, dessen Umgebung und zwei alternative Bebauungsvorschläge.

Die jeweiligen Grundstücke sind real existierende Grundstücke, die von der Stadt an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vergeben werden. René Leps stellte den Zuschauern ein Grundstück in Breesen und Serafima Runda ein Grundstück in Günz vor. Diese Arbeitsaufgabe bietet den angehenden Immobilienkaufleuten einen unmittelbaren Einblick in die betriebliche Praxis.

Durch die Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden die entstandenen Konzepte an eventuelle Interessenten weitergegeben. „Praxisnähe ist das, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Ausbildung fasziniert und sie für den Arbeitsmarkt fit macht.", so Frau Hofmann, Koordinatorin für Büro- und Verwaltungsberufe.

 

Absolventenverabschiedung im BFW

Gestern um 16:00 Uhr wurden Zeugnisse im Berufsförderungswerk Stralsund (BFW) vergeben. Nach zahlreichen theoretischen und praktischen Prüfungen verabschiedete das BFW an den Standorten Stralsund und Rostock insgesamt 48 Absolventinnen und Absolventen in die Arbeitswelt. Darunter u. a. ausgebildete Kaufleute für Büromanagement, KosmetikerInnen, Groß- und Einzelhändler, IT-WerkerInnen oder FachinformatikerInnen, von denen bereits über die Hälfte erfolgreich bzw. zeitnah in Arbeit vermittelt sind.

Wir wünschen allen unseren Absolventinnen und Absolventen weiterhin viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | ZAS | openPR

Einladung zum Sommerfest 2017

Am 06.07.2016 findet unser traditionelles Sommerfest auf dem wunderschönen Gelände des BFW Stralsund statt. MitarbeiterInnen, TeilnehmerInnen und AbsolventenInnen werden mit Feuershow, Tombola, Disco und Tanz durch den Abend begleitet sowie kulinarisch verwöhnt. 

Eintrittsbänder erhalten Sie im Internatsbüro ab 20.06.2017 und am 21. sowie 22.06.2017 mittags im Speisesaal.

Das Sommerfest startet um 18 Uhr auf der Freifläche vor Haus W1.

Wir wünschen Allen einen unvergesslichen Abend!

Sommerfest2017
 

Verabschiedung unserer Absolventen

Heute, am 01.06.2017, verabschieden wir unsere Fahrradmonteure und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit aus dem BFW Stralsund.

Für 90 Prozent aller Absolventen beginnt jetzt der Neustart in ihre berufliche Zukunft. Allen weiteren Absolventen stehen die Türen zu Wachschutz- bzw. Fahrradunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, mit ihren laufenden Bewerbungen, offen.

Das BFW Stralsund gratuliert allen Absolventen zur erfolgreich bestandenen Prüfung.

Einmal durchatmen und dann durchstarten.

Ihr BFW-Team!

 

Eine Erfolgsgeschichte aus dem BFW Stralsund – Außenstelle Rostock

Von der Einzelhandelskauffrau zur landesbesten Kosmetikerin in Mecklenburg-Vorpommern

Am 25. Oktober 2016 wurde die Wahlrostockerin, Katrin Reichsöllner, im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2016 zur Landessiegerin durch die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern geehrt. Im Juni 2016 schloss Frau Reichsöllner ihre 2-jährige Ausbildung zur Kosmetikerin im BFW Rostock ab. Gleich im Anschluss an ihre Ausbildung fand sie eine Anstellung in einem Kosmetikstudio in Rostock Lütten Klein.

Keine drei Jahre zuvor kehrte die geborene Österreicherin ihrer Heimat und ihren damaligen dürftigen Berufsaussichten den Rücken und zog in den hohen Norden. Hier entschied sie sich, mit Hilfe der Agentur für Arbeit Rostock, für eine Ausbildung zur Kosmetikerin im Berufsförderungswerk. Gestartet hat Katrin Reichsöllner ihren Wiedereinstieg in das Berufsleben zunächst im RehaAssessment, ein besonderer Prozess der Arbeitserprobung für Menschen, die nach einer beruflichen Neuorientierung suchen. Sofort wusste die junge Frau, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Sie fühlte sich im BFW, wie auch in dem Beruf der Kosmetikerin, gut aufgehoben: „Es tut mir gut, anderen etwas Gutes zu tun.", sagt sie stolz. Und das strahlt Katrin Reichsöllner auch aus. Eine junge Frau, die Spaß daran hat, Menschen zu verschönern. Der Beruf der Kosmetikerin bietet vielfältige Einsatz- und Qualifikationsmöglichkeiten, z. B. in Kosmetikstudios, Friseursalons, Hautarztpraxen, usw.

Besonders dankbar ist Katrin Reichsöllner für die Unterstützung Ihrer Reha-Ausbilderin Frau Brehmer und Ihrer Reha- und Integrationsmanagerin Frau Haug, welche ihr während der Ausbildung und der Jobsuche eine große Hilfe waren.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsundBLITZ  | openPR

Neues Ausbildungsmodell im BFW Stralsund

Die „betreute betriebliche Rehabilitation" (bbU-Reha) jetzt auch in Stralsund

Das BFW Stralsund GmbH bietet seit mehr als 25 Jahren im Rahmen der beruflichen Rehabilitation eine Vielzahl von Ausbildungsberufen im kaufmännisch-verwaltenden und im gewerblich-technischen Bereich an. Seit Februar 2017 wurde das Angebot in Stralsund um ein interessantes Ausbildungsmodell erweitert.  Die „betreute betriebliche Rehabilitation" (bbU-Reha) bietet die Möglichkeit, eine betriebliche Umschulung im Unternehmen zu absolvieren und dennoch die rehabilitationsspezifischen Unterstützungsangebote eines Berufsförderungswerkes zu nutzen.

Frau Bianka Wolf ist die erste Rehabilitandin, die diese Form der Ausbildung am BFW-Standort gewählt hat. Am 01.02.2017 begann die gelernte Fachverkäuferin ihre Umschulung zur Pharmazeutisch kaufmännischen Angestellten in der Korallen-Apotheke in Stralsund. Neben der praktischen Ausbildung in der Apotheke und dem Berufsschulbesuch in Rostock gehören auch der regelmäßige Begleit- und Förderunterricht, die sozialpädagogische, psychologische und medizinische Betreuung an den Rückholtagen im Berufsförderungswerk zum Ausbildungsprogramm. Bereits im vorangestellten Rehabilitationsvorbereitungslehrgang und während der gesamten Ausbildungszeit stand und steht Frau Wolf ein Ausbildungscoach zur Seite, der den Abschluss des Umschulungsvertrages sowie alle Belange der Ausbildung organisiert und koordiniert. Ganz besonders schätzt Frau Wolf die sehr individuelle Förderung an den Rückholtagen.

In den Außenstellen des BFW in Schwerin und Rostock wird dieses Modell bereits seit 2013 sehr erfolgreich umgesetzt. Bis heute begannen dort 126 Teilnehmer eine bbU-Reha in mehr als 30 Ausbildungsberufen, u. a. als Medizinische Fachangestellte, Hörgeräteakustiker, Orthopädiemechaniker und Orthopädieschuhmacher, Sport und Fitnesskaufmann, Milchwirtschaftliche Laborantin... Nahezu alle anerkannten Ausbildungsberufe stehen den Teilnehmern offen.

Die Vermittlungsergebnisse nach bestandener Ausbildung sprechen für sich: 71% der Absolventen gelang unmittelbar der Einstieg in die Berufstätigkeit. In den überwiegenden Fällen wurden sie direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen - ein Beleg dafür, dass die Ausbildung in Rahmen einer bbU-Reha außerordentlich gute Chancen für eine erfolgreiche Integration in den ersten Arbeitsmarkt bietet.

Am 02.05.2017 startet der Rehabilitationsvorbereitungslehrgang (RVL) zur Vorbereitung auf die bbU-Reha in Schwerin, Rostock sowie erstmals auch in unserem Haupthaus in Stralsund. Wir begrüßen hierfür 30 Teilnehmer und wünschen Ihnen viel Erfolg.

 Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR | BLITZ

 

Neues Bewerbungscenter im BFW Stralsund

Seit April 2017 steht den Teilnehmern/innen des BFW Stralsund ein neues Bewerbungscenter zur Verfügung. Unser Bewerbungscoach, Daniel Leja, bereitet die Teilnehmer/innen an mehreren Trainingstagen auf unterschiedliche Bewerbungssituationen vor.

Die Inhalte des Trainings umfassen u. a. das Überarbeiten der Bewerbungsunterlagen, Hilfe bei der Stellensuche, Vorbereiten auf ein Bewerbungsgespräch, Outfitberatung. Das Coaching wird in Gruppen oder auch als individuelles Training angeboten.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR

 

RVL-Beginn am BFW Stralsund und Rostock

Gestern, am 20. April 2017, starteten die neuen Rehabilitations-vorbereitungslehrgänge (RVL) im Berufsförderungswerk Stralsund.

In unserem Haupthaus in Stralsund durften wir 30 TeilnehmerInnen und an unserer Außenstelle in Rostock 19 TeilnehmerInnen begrüßen.

Wir wünschen unseren neuen TeilnehmerInnen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!

 

Neue Beratungsstelle in Pasewalk

Wir freuen uns, nun auch in Pasewalk mit einer Beratungsstelle vertreten zu sein. Am 04. April findet dort Am Markt 8 im Klubraum der Volkssolidarität unsere erste Informationsveranstaltung statt.

Wir heißen alle Interessenten an unseren Bildungs- und Integrationsangeboten herzlich willkommen.

 

Absolventenverabschiedung im BFW Stralsund

Am 03.02.2017 um 16:00 Uhr war es wieder so weit: Das Berufsförderungswerk Stralsund (BFW) verabschiedete an den Standorten Stralsund und Rostock 68 Absolventinnen und Absolventen, von denen bereits ein Drittel erfolgreich bzw. zeitnah in Arbeit vermittelt sind.

So auch René Biederstädt (38) aus Stralsund. Der gelernte Fliesenleger, der auch als Umzugshelfer und Lkw-Fahrer tätig war, konnte seinen Beruf nach einem Sportunfall nicht mehr ausüben. Er nutzte jedoch seine zweite Chance beim BFW Stralsund und entschied sich nach einer kurzen Berufsfindung und Arbeitserprobung zu einer Umschulung zum Elektroniker für Geräte und Systeme.

Eine sehr große Hilfe waren Herrn Biederstädt während seiner gesamten Ausbildung die kompetenten Ausbilder und die sehr gute Physiotherapie. Besonders positiv hervorheben möchte er aber auch den Zusammenhalt der Kollegen und die gute Küche des BFW.

Heute, am 06.02.2017, beginnt Herr Biederstädt bei der HanseDom Stralsund GmbH seine Anstellung als Haustechniker. Wir gratulieren und wünschen allen unseren Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg auf ihrem beruflichen Weg.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR | BLITZ

BFW Stralsund spendet an das Mehrgenerationenprojekt ESCUELITA des Sturmvogel e.V. Stralsund

Am 14.01.2017 überreichten Frau Drechsler, Reha-Ausbilderin, und Frau Schütze, Teilnehmerin der Qualifizierung Kauffrau für Tourismus und Freizeit im BFW Stralsund, einen Spendenscheck in Höhe von 1.120 € an das Mehrgenerationenprojekt ESCUELITA des Vereins Sturmvogel e.V. Stralsund.

Die ESCUELITA ist ein Projekt zur Unterstützung seelisch belasteter Kinder und Jugendlicher. Immer samstags treffen sich etwa 20 Kinder und Jugendliche aus Grünhufe und der Umgebung in der Ernst-von-Haselberg-Schule, um gemeinsam zu frühstücken, zu lernen, zu spielen und vor allem zu reden.

Jimmy (18), Thea (16), Sara (16) und Erik (16) sind von Anfang an dabei. Vor 10 Jahren kamen sie als Kinder in die ESCUELITA und mittlerweile sind sie, neben den Hauptbetreuern Maria Zocher-Ihde, Jana Schwanebeck und Marco Scharf, die „kleinen Betreuer".

Die Spende stammt aus dem Erlös des Weihnachtsbasars – ein Projekt der Kaufleute für Tourismus und Freizeit sowie Kaufleute im Einzelhandel. Ein großes Dankeschön den zahlreichen Sponsoren der Hansestadt Stralsund, die dieses Projekt unterstützt haben. Ein Teil der Spende wird für eine Kranichpatenschaft verwendet. Als Pate geben die Kinder „ihrem" Kranich einen Namen und können alle Beobachtungen dieses Kranichs über eine Internetseite verfolgen. Der Kranich steht als Symbol für Glück und Frieden.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR | BLITZ

 

09.01.2017 - Beginn der Integrationsmaßnahme TOP

Wir begrüßen heute 24 Teilnehmer zu unserer Individuellen Modularen Integrationsmaßnahme TOP an den Standorten Stralsund, Rostock, Waren und Schwerin. Das Berufsförderungswerk wünscht den Teilnehmern größtmöglichen Erfolg bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

 

 

BFW Stralsund spendet für den Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder Greifswald -Vorpommern e.V.

Im Rahmen einer Projektarbeit der Trainings- und Integrationsmaßnahme BOHT ersammelten die Teilnehmer im Sommer 2016 eine stattliche Summe in Höhe von 1.750,00 € von Mitarbeitern und Teilnehmern des BFW. Parallel zur Spende übergab die BOHT-Gruppe ein selbstgebautes Kinderspiel aus Materialien, welche bei Verlust problemlos wieder ersetzbar sind, wie z. B. aus Überraschungseiern als Spielfiguren. Ziel der BOHT- Maßnahme ist die Vorbereitung der Teilnehmer auf den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben.

Dank der Spende des Berufsförderungswerkes Stralsund und anderer ansässiger Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern konnten die Kinder des Eltern-Kind-Hauses „Dr. Mildred Scheel“ einen wunderbar vorweihnachtlichen Tag verbringen und den Alltag für ein paar Stunden vergessen. Die Kinder hatten viel Spaß bei einem Kinobesuch und danach wurden nach Herzenslust weihnachtliche Leckereien geschlemmt. Für die Kinder, die die Station nicht verlassen konnten, wurde eine kleine Weihnachtsfeier im Hause veranstaltet.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR 

 

 

Weihnachtsbasar im BFW Stralsund

Eine Projektarbeit der Erwachsenenqualifizierungen ‚Kaufleute für Tourismus und Freizeit‘ sowie ‚Kaufleute im Einzelhandel‘ 2015/16

Der diesjährige Weihnachtsbasar war ein voller Erfolg. Hauptattraktion war eine Tombola. Die Preise wurden von zahlreichen Sponsoren aus Stralsund und Umgebung gestellt. Der Erlös aus der Tombola (aktueller Stand 1.125,42 €) kommt dem Förderverein „Sturmvogel e.V." zu Gute. Der Förderverein wird ausschließlich durch Spenden finanziert und kümmert sich um seelisch belastete Kinder, Jugendliche und deren Familien, mit Angeboten zur Begegnung und Integration außerhalb einer Therapie.

Für den kulinarischen Genuss gab es selbst gebackene Waffeln und alkoholfreien Punsch.

Wir danken den Sponsoren C. Stabenow, Edeka, Nationalpark Zentrum Königsstuhl, Schuhhof Strelapark, Strelapark, Peek&Cloppenburg, Bauhaus, Famila, Meeresmuseum Stralsund, Hanse-Bowling Stralsund, Teeladen Strelapark, Keramikwerkstatt Weber, HanseDom, Der Schallplattenladen, dm Drogerie, Goldener Löwe, Dynamic Fitness Club, Bodega De Luca, ZOO Stralsund, Café am Markt, Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund, OZEANEUM Stralsund, ZISCH, Hugendubel, Strandläufer Verlag, KiK, Back-Factory, Kleingartenverein Lüssower Berg e.V., Schuh-Anzieher Krabutt.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR | BLITZ

 

 

Eine Spielküche für die Kinderbetreuung im BFW Stralsund

Einblick in eine Projektarbeit unserer Trainings- und Integrationsmaßnahme BOHT

In unserer Trainings- und Integrationsmaßnahme BOHT werden Menschen auf ihren Wiedereinstieg ins Arbeitsleben vorbereitet und unterstützt. Ein Bestandteil dieser Maßnahme ist auch die Arbeit an nutzbringenden Projekten, z.B. für Kinder- oder Senioreneinrichtungen in Form von Lernmitteln, Spielen oder Geräten zum Training von geistigen oder körperlichen Fähigkeiten.

Solche Projekte werden von Rehabilitanden selbst ausgesucht, geplant und realisiert. Zum Abschluss erfolgt dann eine Präsentation und ggf. Übergabe der Ergebnisse an die Einrichtungen.

Die Teilnehmer der BOHT-Maßnahme, die im Oktober dieses Jahres begonnen hat, stellten am 07.12.2016 ihre Projektarbeit vor.

In einer weihnachtlichen Atmosphäre wurde die Kinderküche an die Mitarbeiterin unserer Kinderbetreuung des BFW, Frau Schuldt übergeben. Wir bedanken uns!

 

Tag der Menschen mit Behinderung

Vierte Fachkonferenz der Bundesagentur für Arbeit zum Thema "Wenn Alkohol zum Problem wird" im BFW Stralsund

Am 29.11.2016 fand nunmehr zum vierten Mal eine Fachkonferenz der Bundesagentur für Arbeit Stralsund und des Bürgerbeauftragten MV statt. Die überwiegend anwesenden Geschäfts- und Personalleitungen lokaler Unternehmen folgten interessiert zwei Fachvorträgen. Diplom-Psychologe Jens Nieswandt von der Uhlenhaus Group referierte über das Thema "Wie erkenne ich meinen alkoholkranken Mitarbeiter?" und Alfried Kampen, Präsident des Landesarbeitsgerichts MV hielt zum Thema "Alkohol trifft Arbeitsrecht" ein Referat. Anschließend fand eine vom Bürgerbeauftragten des Landes, Matthias Crone, moderierte Podiumsdiskussion mit den Referenten, Vertretern der Arbeitsagentur sowie der Rehabilitations-fachberaterin Heike Janke statt.

Pressespiegel: ZAS | BLITZ 

 

Eine Erfolgsgeschichte aus dem BFW Stralsund

Aus einem Interview mit Björn Wudke – BFW-Absolvent der Qualifizierung Fachkraft für Buchführung

Björn Wudke ist heute 28 Jahre alt und wohnt in der Nähe von Greifswald. Im Januar 2015 wurde Herr Wudke von der DRV Bund für eine Qualifizierung zur Fachkraft für Buchführung im Berufsförderungswerk Stralsund angemeldet.

Zuvor musste Herr Wudke aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf als Verkäufer aufgeben. Auf der Suche nach einer geeigneten Tätigkeit entschied er sich in Zusammenarbeit mit der DRV Bund für die Qualifizierungsmaßnahme Fachkraft für Buchführung.

Herr Wudke wünschte sich damals vor allen Dingen eine Tätigkeit in einem beruhigten Arbeitsumfeld. Besonders wichtig waren ihm während seiner Qualifizierung am BFW Unterrichtseinheiten im Fach Datenverarbeitung. Hier entwickelte er schon bald sehr gute Fähigkeiten bei der Erstellung und Entwicklung von Excel-Tabellen, die ihm später bei der Arbeitssuche von besonderem Nutzen sein sollten.

Ein im BFW angebotenes Rechtschreibtraining und die wöchentlichen Besuche bei einem Logopäden waren besonders wertvoll für seine persönliche und berufliche Entwicklung.

Der nächste Schritt, ein dreimonatiges Praktikum bei der PROFI Personal-Leasing GmbH, stellte eine besondere Herausforderung für Herrn Wudke dar. Die Mitarbeiterinnen Frau Rudolf und Frau Mauckisch forderten ihn von Anfang an. Telefonate, Mitarbeitergespräche sowie die Begleitung zu Außenterminen waren von nun an sein Tagesgeschäft. Herr Wudke wuchs an seinen täglichen Aufgaben und seine gesundheitlichen Befindlichkeiten gerieten dabei immer mehr in den Hintergrund.

Seit dem 15.08.2016 ist er Mitarbeiter der PROFI Personal-Leasing GmbH. Sein gesamtes Wissen aus dem Praktikum kann er nun im Arbeitsalltag umsetzen. Zurzeit macht er eine Weiterbildung zum Rekruiter. In Vorbereitung auf diese neue Aufgabe besuchte er bereits Lehrgänge in Leipzig und Köln.

Sein persönlicher Kontakt zum BFW ist bis heute nicht abgerissen, und die verantwortlichen Mitarbeiter sind sehr stolz auf seine Entwicklung. Bei den Gesprächen mit Herrn Wudke spürt man seine Dankbarkeit gegenüber seinen Reha-Ausbilderinnen Frau Pieck und Frau Schwalger, die ihm immer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | BLITZ 

 

Unser erster Berufsinformationstag am 28.09.2016

Eine rundum gelungene Veranstaltung!

Um 12 Uhr war es endlich soweit. Alle angemeldeten Interessenten waren gekommen, um sich über unser umfangreiches Angebot im BFW zu informieren. Dankbar wurden die Getränke und kleinen Snacks als Erfrischung angenommen, denn die ganz individuellen Berufsinformationsgespräche hatten es im Anschluss in sich:

Was bedeutet es eine berufliche Rehabilitation in einem BFW zu absolvieren? Welche Umschulungsmaßnahmen bietet das BFW auch für Interessenten mit einem Bildungsgutschein? Wie funktioniert das Leben im Internat?

Kurz und gut, eine Riesenmenge an Informationen stürzte da vom ersten Moment an auf jeden Besucher ein! Schnell kamen die Besucher mit den anwesenden BFW-Mitarbeitern ins Gespräch und unbedingt wollte man sich dann alles vor Ort ansehen!

Die Führungen durch die Ausbildungsbereiche, die nacheinander mit den Besuchergruppen durchgeführt wurden, halfen dabei, das Bild vom Leben und Arbeiten in einem Berufsförderungswerk abzurunden. Und unverkennbar hatten beide Seiten viel Spaß!

Sicherlich werden wir den einen oder anderen Interessenten bald wiedersehen. So klang es jedenfalls hier und da beim Abschiednehmen an. Eines ist nach dem gestrigen Erfolg sicher: Weitere Berufsinformationstage werden folgen!

Besuchen Sie uns auch an unseren anderen Standorten im Land – in Schwerin, Rostock und Waren.

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | BLITZ | ZAS  

 

BFW Stralsund schenkt Erholung – 30 Jahre nach Tschernobyl

Tschernobyl-Hilfe Stralsund e.V. empfängt die Kinder auf dem BFW Gelände in Stralsund

30 Jahre Tschernobyl – kein Grund zum Feiern, aber wie jedes Jahr ein Grund, etwas zu tun. Seit 26 Jahren hilft Frau Deutscher mit ihrem Verein Tschernobyl-Hilfe Stralsund e.V. Sie lädt hilfebedürftige Kinder aus Weißrussland nach Stralsund ein, damit diese sich hier 3 Wochen erholen können. Neben einem vielfältigen Unterhaltungs- und Erholungsprogramm ist der gesundheitliche Aspekt dieses Aufenthaltes in Stralsund immens. Die Kinder profitieren gesundheitlich ein ¾ Jahr von diesen 3 Wochen Erholung.

Das BFW Stralsund ist mittlerweile das 11. Jahr dabei. Es liegt uns am Herzen den 10 bis 14 Jährigen vom 05. bis 28. August eine Herberge zu bieten. Die 42 Kinder schlafen teils in der Sporthalle, in der sie sich auch Waschen bzw. Duschen können, und teils in Zelten. Für die Mahlzeiten wird ihnen ein weiterer Raum zur Verfügung gestellt. Dank Geld- und Sachspenden, auch von ansässigen Unternehmen, wird es den Kindern während ihres Aufenthaltes an Lebensmitteln und Kleidung nicht fehlen.

Wir wünschen ihnen einen erholsamen Aufenthalt in unserer Hansestadt.

 

Pressespiegel: facebook.com/BFWStralsund | openPR

Das BFW spendet für die Kinderkrebshilfe

Unsere BOHT-Maßnahme 06/2016 unterstützt das Eltern-Kind-Haus in Greifswald mit einem handwerklich-kreativen Projekt, einem liebevoll gebauten Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Spiel. Die Spende und das Spiel sollen zusammen im September an den Verein übergeben werden.

 SpendenaufrufPlakatA3

 

Absolventenverabschiedung am BFW Stralsund Sommer 2016

Das primäre Ziel der Berufsförderungswerk Stralsund Gmbh ist es seit dem 04.02.1991, RehabilitandInnen, die sich aus unterschiedlichen gesundheitlichen Gründen beruflich neu orientieren müssen, ganzheitlich in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Diesem Ziel sind wir in 2016 wieder ein großes Stück näher gekommen.

Insgesamt haben wir gestern 59 Absolventen in die Arbeitswelt entlassen. Von unseren 30 Stralsunder TeilnehmerInnen haben 47 % direkt im Anschluss bzw. zeitnah einen Arbeitsvertrag in Aussicht. Die Meisten haben diesen Arbeitsplatz bereits über das während der Ausbildung laufende Praktikum erhalten, was eine sehr wertvolle Erfahrung war, berichtet Kerstin Schumacher, Absolventin des Kurses für Bürokaufleute. Frau Schumacher, geb. 1979, aus Stilow bei Wusterhausen, Mutter einer kleinen Tochter, ist gelernte Köchin und musste, wie so viele hier, ihren bisherigen Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Dank des vorangegangenen Praxistrainings war es Frau Schumacher möglich, sich für ihren richtigen Berufsweg zu entscheiden, und diesen hier im BFW Stralsund am 01.07.2014 anzutreten. Zwei Jahre später beginnt nun Frau Schumacher als Assistentin für Familienleistungen bei der Stadt Stralsund.

Unser Jahrgangsbester ist Herr Torsten Jentsch, geb. 1964, aus Marlow (OT Gresenhorst). Herr Jentsch war in seinem vorherigen Berufsleben Diplom-Ing. für Schiffsführung. Gestern schloss er seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration, die er am 01.07.2014 im BFW begann, mit dem Prädikat ‚ausgezeichnet‘ ab. Heute startet Herr Jentsch als IT Consultant bei der Quadus GmbH in Ribnitz-Damgarten.

Beide AbsolventInnen loben insbesondere die Zusammenarbeit mit den Ausbildern, das Bildungsniveau des BFW und die Betreuung auch über den Unterricht hinaus. 

Wir gratulieren unseren AbsolventInnen und wir wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Pressespiegel: Blitz ZAS openPR facebook/BFW

 

Kinderfest der „Astrid-Lindgren-Schule“ am 02.06.2016 in der Sporthalle des Berufsförderungswerkes Stralsund

 BFW ©HintzeAuch in diesem Jahr fand wieder, anlässlich des Internationalen Kindertages, das Kinderfest für die Kinder der „Astrid-Lindgren-Schule“ statt. Es besteht eine lange Tradition im Berufsförderungswerk Stralsund, dieses Kinderfest, für Kinder mit Handicap, zu veranstalten. Bereits seit 1994 organisieren die Teilnehmer des jeweiligen RVLs (Rehabilitations-vorbereitungslehrgang) mit großem Engagement diese Veranstaltung für die Kinder, die sich in der Sporthalle des BFW barrierefrei bewegen können. An verschiedenen Stationen konnten sich die Kinder und Jugendlichen spielend ausprobieren. Ein großer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder der Freiwilligen Feuerwehr Niepars, welche mit Ihrer Wasserspritze das Highlight des Tages boten.

Pressespiegel: ZAS Blitz OpenPR facebook/BFW

 

 

Verabschiedung der Absolventen Fahrradmonteure (Famo) und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit (SKS)

©ikonoklast_hh Heute, am 03.06.2016, verabschieden wir vier Teilnehmer/-innen (2 Famos und 2 SKS) aus dem BFW Stralsund, erfolgreich ins zukünftige Berufsleben. Nach einer 16-monatigen Umschulung haben sie die IHK-Prüfung bestanden, welche aus einem schriftlichen und einem praktischen Prüfungsteil besteht.

Besonders freuen wir uns für Eine unserer Absolventen, die sofort im Anschluss eine Tätigkeit als Servicekraft für Schutz und Sicherheit beim „WSD Wach- und Sicherungsdienst Rostock“ aufnimmt.

Allen weiteren Absolventen/-innen stehen die Türen zu Wachschutz- bzw. Fahrradunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, mit ihren laufenden Bewerbungen, offen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg zeitnah in Arbeit zu kommen! 

 

Sommerfest im BFW Stralsund 2016

SommerfestAm 30.06.2016 findet unser traditionelles Sommerfest auf dem wunderschönen Gelände des BFW Stralsund statt. MitarbeiterInnen, TeilnehmerInnen und AbsolventenInnen werden mit Disco, Feuershow, Tombola und Tanz durch den Abend begleitet sowie kulinarisch verwöhnt. 

Das Sommerfest startet um 18 Uhr auf der Freifläche vor Haus W1.

Eintrittsbänder erhalten Sie im Internatsbüro ab 07.06.2016 und am 20. sowie 21.06.2016 mittags im Speisesaal.

Wir wünschen Allen einen unvergesslichen Abend!   

 

Am 21. April 2016  starteten die neuen Rehabilitationsvorbereitungslehrgänge (RVL) in Stralsund und Rostock im Berufsförderungswerk Stralsund.

Start der Rehabilitationsvorbereitungslehrgänge in Stralsund und Rostock April 2016Insgesamt wurden 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßt, die nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch aus anderen Bundesländern kommen.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Mitarbeitern alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!

www.facebook.com/BFWStralsund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Inhalt nach oben