Fachrichtung: Kommunalverwaltung

Die Verwaltungsfachangestellten mit dem Schwerpunkt Kommunalverwaltung werden in Beschlussgremien wie z. B. in Gemeinde- und Kreisverwaltungen eingesetzt. Sie sind darüber hinaus wichtiger Ansprechpartner für Organisationen, Unternehmen und Bürger.

Qualifizierung

Beginn: Juni
Dauer: 24 Monate
Praktikum/praktische Ausbildung: bis zu 9 Monate in einer Kommunalverwaltung
Abschluss: Staatlicher Abschluss
Ausbildungsort: Stralsund

Rehabilitationsvorbereitung

Beginn: März
Dauer: 3 Monate
Dem erfolgreichen Einstieg in die Qualifizierung dient eine gezielte Reha-Vorbereitung (RVL).

Arbeitsgebiete

  • Umsetzung von Beschlüssen
  • Erarbeitung von Verwaltungsentscheidungen
  • Umgang mit Bundes-, Landes- und kommunalem Recht
  • Einsatz in kommunaler Wirtschafts-, Struktur- und Kulturförderung
  • Übernahme von Aufgaben in der Personalverwaltung
  • Ausführung von kaufmännischen Tätigkeiten
  • Einsatz im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen

Qualifikationsschwerpunkte

  • Beratung von Bürgern und Organisationen in kommunalverwaltungsrechtlichen Angelegenheiten
  • Bearbeitung von Vorgängen mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationssysteme
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Ausführung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen
  • Bearbeitung von Zahlungsvorgängen

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Sorgfalt und Verschwiegenheit 
  • Lernbereitschaft und gutes Auffassungsvermögen
  • gute Eignung für Kundenkontakt und -beratung
  • gute rechnerische und schriftsprachliche Fähigkeiten
  • gute Computerkenntnisse
  • gute Befähigung zum Organisieren, Planen und Problemlösen
  • selbstständiges Arbeiten

Allgemeine intellektuelle Voraussetzungen

  • gut durchschnittlich

Absolute gesundheitliche Ausschlusskriterien

  • Blindheit
  • Gehörlosigkeit

PDF-Datei zum Druck

 Stand: 12/2017

 

Zurück zur Übersicht

Zum Inhalt nach oben