Erweiterte Berufsfindungen

werkstatt leer 250 pixelViele Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen beruflich neu orientieren müssen, sehen sich vor schwierige Fragen gestellt: Was kann ich mit meinem aktuellen gesundheitlichen Zustand beruflich noch tun? Gibt es mehrere Möglichkeiten und wenn ja, welche sind das?



Kann ich mein bisheriges Wissen oder meine Fertigkeiten bei einer beruflichen Neuausrichtung verwenden? Wie sieht mein Arbeitsmarkt aus?Wo gibt es für mich Chancen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne im Rahmen unserer Erweiterten Berufsfindungen. Sie werden im Rahmen dieser Maßnahmen eingehend vom Arzt und Psychologen beraten und können sich mit praktischen Arbeitsproben einen Einblick in die Anforderungen von mindestens zwei Berufsfeldern verschaffen. Hierbei werden Sie von einem Arbeitspädagogen begleitet und informiert. Während Ihrer gesamten Maßnahme werden Sie eng von einem Psychologen begleitet.

Ihre Maßnahme ist immer so individuell angelegt, dass Sie sich in Ruhe mit der neuen Situation auseinander setzen und die Ihnen zuträgliche Steigerung Ihrer Belastung selbst festlegen können. Gemeinsam mit Ihnen loten wir Ihre persönlichen Förder- und Entwicklungsmöglichkeiten aus.

Rehabilitanden mit psychischer Vorerkrankung, die sich im Beratungsprozess bei einem Rehabilitationsträger befinden.

Rehabilitanden mit besonderen Beeinträchtigungen, z. B. Hirnschädigungen, die sich im Beratungsprozess bei einem Rehabilitationsträger befinden.