Kaufleute im E-Commerce sind im Internethandel an der Schnittstelle von Einkauf, Werbung, Logistik, Buchhaltung und IT tätig. Sie wirken bei der Sortimentsgestaltung mit, bei der Beschaffung von Waren und Dienstleistungen und präsentieren das Angebot verkaufsfördernd in Onlineshops, auf Online-Marktplätzen, in Social Media oder Blogs. Mit Kunden kommunizieren sie z. B. per E-Mail, Chat oder telefonisch und nehmen Anfragen, Reklamationen oder Lieferwünsche entgegen. Sie richten Bezahlsysteme ein, überwachen Zahlungseingänge und veranlassen die Übermittlung bestellter Waren und Dienstleistungen. Darüber hinaus planen sie Zielgruppen und produktspezifische Onlinemarketing-Maßnahmen, organisieren die Erstellung die gezielte Platzierung von Werbung und bewerten den Werbeerfolg. Für die kaufmännische Steuerung und Kontrolle analysieren sie die Ergebnisse der Kosten und Leistungsabrechnung und werten Verkaufzahlen sowie betriebliche Prozesse aus.

Qualifizierung

Beginn: 21.01.2020 und 02.07.2020
Dauer: 24 Monate
Abschluss: IHK-Abschluss
Ausbildungsorte: Stralsund

Rehabilitationsvorbereitung

Beginn: März und Oktober
Dauer: 3 Monate
Dem erfolgreichen Einstieg in die Qualifizierung dient eine gezielte Reha-Vorbereitung (RVL).

Arbeitsgebiete

Kaufleute im E-Commerce finden Beschäftigung in Unternehmen des Einzel-, Groß- und Außenhandels, die Onlineshops betreiben, bei Herstellerbetrieben, die ihre Produkte online vertreiben, im Internetversandhandel bei reinen Onlineshops, bei Tourstikunternehmen, die Reisen online verkaufen, bei Logistik- und Mobilitätsdienstleistungsbetrieben, z. B. Speditionen, Transportunternehmen, Verkehrsbetriebe, die Leistungen online verkaufen.

Qualifizierungsschwerpunkte

Die Ausbildung für die in Lernfeldern strukturierte Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce orientiert sich, besonders im kaufmännischen Bereich, an deren kaufmännischen Berufen. Vor allem die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel ist ähnlich aufgebaut. Man lernt, wie man Liefertermine festlegt, das richtige Logistikunternehmen auswählt oder den Lagerbestand effektiv überwacht. Natürlich liegt der Schwerpunkt auf den digitalen Handelslösungen.

  • Vertriebskanäle des E-Commerce beurteilen, auswählen und einsetzen
  • Waren- oder Dienstleistungssortimente für den E-Commerce konzipieren, online bewirtschaften und weiterentwickeln
  • projektorientierte Arbeitsweisen im E-Commerce anwenden
  • Kundenkommunikation gestalten, auch in Englisch
  • kennzahlenbasierte Instrumente der kaufmännischen Steuerung im E-Commerce einsetzen
  • Maßnahmen des Onlinemarketings vorbereiten und durchführen
  • Online-Waren und Dienstleistungsverträge abwickeln
  • SAP-Grundkurs

Anforderungen

  • Kundenorientierung, Kommunikations- und Kontaktbereitschaft
  • kaufmännisches Denken
  • gutes Auffassungsvermögen und analytische Fähkeiten
  • Flexibilität im Umgang mit häufig wechselnden Aufgaben und Arbeitssituationen
  • Befähigung zum Organisieren, Planen und Problemlösen
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • gute Englischkenntnisse
  • gute rechnerische, sprachliche und Computerkenntnisse
  • vertrauter Umgang mit neuen Medien

Allgemeine intellektuelle Leistungsvoraussetzungen

  • ein guter Realschulabschluss ist von Vorteil

Absolute gesundheitliche Ausschlusskriterien

  • Blindheit
  • Gehörlosigkeit

Ansprechpartnerin

Hofmann Regina web


Koordinatorin
Büro- und Verwaltungsberufe

Regina Hofmann

Tel.: 03831 23-2325
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stand: 09/2019

PDF-Datei zum Druck (0,2 MB)

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Zum Inhalt nach oben