Qualifizierung

Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration kennen und verstehen die spezifischen Anforderungen der Kunden an komplexe Hard- und Softwaresysteme. Auf Basis ihrer technischen, betriebswirtschaftlichen
und organisatorischen Kenntnisse sind sie in der Lage, unter Anwendung von Methoden des Projektmanagements Informations- und Telekommu-nikationsprobleme zu analysieren, kundenspezifische Lösungen zu planen und zu realisieren. Dazu vernetzen sie Hard- und Software zu komplexen Systemen.

Fachinformatiker führen neue oder modifizierte IT-Systeme ein und stehen im Anschluss für die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung der Kunden zur Verfügung. Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration haben ihren Schwerpunkt in der Planung, Installation, Konfiguration, Inbetriebnahme und Verwaltung vernetzter Systeme.

Diese Maßnahme ist nach AZAV zertifiziert. Sie kann mit einem Bildungsgutschein gebucht werden.

Arbeitsgebiete
  • Hersteller und Betreiber von IT-Infrastrukturen und IT-Systemen (Rechenzentren)
  • IT-Abteilungen von Unternehmen aller Branchen, Behörden und Institutionen
  • IT-Systemdienstleister (z. B. Kundentechniker für Computer- und Netzwerksysteme
  • Softwaresystemhaus (first and second level support)
  • Trainings- bzw. Qualifizierungsanbieter
  • Öffentliche Verwaltung

Qualifizierungsschwerpunkte
  • Inbetriebnahme und Anpassungen von Hard- und Softwarekomponenten
  • Planung, Implementierung und Administration von Netzwerken, Server-Infrastrukturen und Diensten
  • Projektmanagement (Konzeptentwicklung)
  • Datenbankentwicklung und -administration
  • Grundlagen der Softwareentwicklung
  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisationsformen (Markt- und Kundenorientierung)
  • Fachenglisch
  • SAP-Grundlagen (inklusive Zertifikat)

Zwei Praktika gewährleisteten und fördern die Verbindung zur betrieblichen Praxis.

Anforderungen
  • gute rechnerische und durchschnittliche schriftsprachliche Kenntnisse
  • gute Computerkenntnisse
  • gutes technisches Verständnis
  • Organisations-, Planungs- und Problemlösungskompetenz
  • selbstständiges Arbeiten sowie gute Teamfähigkeit
  • gutes Auffassungsvermögen
  • durchschnittliche Eignung für Kundenkontakt und -beratung
  • Grundkenntnisse der englischen Sprache

Allgemeine intellektuelle Leistungsvoraussetzungen
  • gut durchschnittlich

Absolute gesundheitliche Ausschlusskriterien
  • fehlende Bildschirmtauglichkeit
  • Gehörlosigkeit

Ansprechpartner/in

Stefan Tiede

Koordinator

Gewerblich-technische Berufe

Qualifizierung

Rehabilitationsvorbereitung

Angebot herunterladen

Termin vereinbaren